Kategorie-Archiv: Allgemein

Korruptionsprävention als Führungsaufgabe

Was wissen Sie über Facetten von Korruption und Präventionsmaßnahmen ? Welche Maßnahmen sind geeignet und sinnvoll? Ein Seminar nicht nur für Führungskräfte des öffentlichen Dienstes.

Programm

  • Was meint Korruption eigentlich?
  • Welche rechtlichen Konsequenzen sind relevant?
  • Welche Grundmuster von Korruption werden unterschieden?
  • Welche Ursachen und Indikatoren von Korruption gibt es?
  • Was versteht man unter “Anfüttern” und wie kann man sich dagegen wehren?
  • Welche organisatorischen und individuellen Ansätze für Prävention gibt es?
  • Welche Rechte und Pflichten haben Führungskräfte?
  • Inwiefern ist die Schwachstellenanalyse ein Ausgangspunkt für präventive Maßnahmen?

Klicken Sie hier für Details zur Veranstaltung zu gelangen.

 

Was tun im Korruptionsfall? Vorbereitet sein!

Jahrestagung des IfKp e. V. 2019

Seit vielen Jahren engagiert sich das IfKp e.V. für die Korruptionsprävention. Die bisherigen Tagungen wurden daher auch speziell auf diesen Bereich ausgerichtet. Mit der Jahrestagung 2019 wollen wir ein weiteres wichtiges Thema bearbeiten: Was macht man eigentlich, wenn es zu einem Korruptionsfall gekommen ist? Wie erkennt man, ob hier ein begründeter Anfangsverdacht besteht? Wie und wann setzt man sich mit den Ermittlungsbehörden in Verbindung? Wie sieht die Zusammenarbeit aus? Welche rechtlichen Konsequenzen können sich für die Dienstherren aus einem Korruptionsfall ergeben? Und welche öffentliche Reaktion ist zu erwarten, bzw. wie sieht hier eine gute Pressearbeit aus?

Die Tagung richtet sich daher an Praktiker der Anti-Korruption in Kommunen und staatlichen Behörden. Ihr Ziel ist es, diese Kolleginnen und Kollegen auf etwas vorzubereiten, was möglichst selten, besser nie stattfindet: Ein Korruptionsfall in der eigenen Organisation.

Die Jahrestagung des IfKp e.V. findet am 11. und 12. Juli 2019 nach Hof an der Hochschule Hof statt. Sie sind herzlich eingeladen, an dieser Tagung teilzunehmen.

Verbindliche Anmeldung bis zum 31. Mai 2019 an das IfKp e.V.

Tagungsort: Hochschule Hof, Alfons-Goppel-Platz1, 95028 Hof).

Veranstalter: Veranstalter sind das Institut für Korruptionsprävention e.V. und die Hochschule Hof

Kosten: Wir erheben lediglich einen Kostenbeitrag von 100,- Euro. Der Kostenbeitrag beinhaltet Kaffee / Kuchen am ersten und Mittagessen am zweiten Tag, sowie die Teilnahmeunterlagen (Vortragsmanuskripte und Präsentationen).

Unterbringung: Für die Unterbringung bitten wir die Teilnehmer selbst Sorge zu tragen. Eine Liste von Hotels in der näheren Umgebung wird nach Anmeldung versendet.

Teilnahmebescheinigungen: Am Ende des zweiten Tages stellt das Institut für Korruptionsprävention e.V. Teilnahmebescheinigungen aus. Hierfür ist eine verbindliche Anmeldung im Vorfeld notwendig!

Das Institut für Korruptionsprävention e. V. freut sich auf Ihr Kommen!

Vorläufige Themen:

  1. Korruption erkennen und hinterfragen. RD Klaus Völkel, (Antikorruptionsbeauftragter der HföV Bayern, 2. Vorsitzender des IfKp e.V.)
  2. Zusammenarbeit mit den Ermittlungsbehörden. Franz- Josef. Meuther (ehem. Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen Düsseldorf)
  3. Haftungsrisiken bei ungenügenden Compliance-Aktivitäten. Adam Breuninger (Landeshauptstadt Stuttgart, Rechnungsprüfungsamt)
  4. Compliancemanagement in Ämtern und Behörden. Was sollte man tun? Prof. Dr. Carsten Stark (1. Vorsitzender des IfKp e.V.)
  5. Besonderheiten der Strafverfolgung bei Korruptionsdelikten, Reiner Chwoyka (Direktor des Amtsgerichts Hof)
  6. Korruptionsfall und öffentliche WahrnehmungGiesela Rüß (Vorstand Transparancy    International Deutschland e.V.)
  7. Workshop zur Durchführung einer Risikoanalyse.
  8. Workshop zur Durchführung von Schwachstellenanalysen.

Flyer_2019

 

Beitrag des Bayerischen Rundfunks u.a. zur Arbeit des IfKp

Den Sumpf trockenlegen – aber wie? Korruption und ihre Bekämpfung. Unter diesem Titel wurde auf BR 2 am 16.10.2017 ein Beitrag gesendet, der sich unter anderem auch mit der Arbeit des Institutes für Korruptionsprävention e.V. befasst.

Der Beitrag kann hier heruntergeladen werden:

http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/bayern2/mp3-download-podcast-notizbuch-nah-dran.shtml#

Wachsendes Interesse an der „Praxis der Korruptionsbekämpfung“

IMG_4086cut-red1.2Auch in diesem Jahr blickt das Institut der Korruptionsprävention an der Hochschule Hof auf eine erfolgreiche Veranstaltung zum Thema „Praxis der Korruptionsbekämpfung“ zurück. Die bundesweite Fortbildung verzeichnete zum Vorjahr eine gestiegene Teilnehmerzahlen und ein deutlich gewachsenes Interesses an dem Thema.
Für die Vortragsreihe konnten erneut hochkarätige Experten der Korruptionsbekämpfung und Korruptionsprävention in Praxis und Forschung gewonnen werden. Die Veranstaltung begann nach der Begrüßung bekannter und neuer Gesichter mit einem einleitenden Vortrag von Prof. Carsten Stark zur steigenden Relevanz von organisationaler Integrität in der öffentlichen Verwaltung. Alexander Daniel Balzer lieferte eine Einführung in die Instrumente der Korruptionsprävention und einen praktischen Erfahrungsbericht bei der Umsetzung der Methodik der Schwachstellenanalyse. Nach Prof. Carsten Starks Vortrag über die Risikoanalyse, referierte Klaus Völkel über zwei Praxisbeispiele der Schwachstellenanalyse.

IMG_4283red1.4 Nach einem gemeinsamen Mittagsessen und einem regen Austausch lieferte Hanns-Jörg Bartsch (Antikorruptionsbeauftragter Bad Homburg v. d. Höhe) zum Thema Korruption am Bau und die Möglichkeiten der Rechnungsprüfung den Auftakt zur zweiten Vortragsreihe des Tages. IMG_4340red1.4Danach stellte Prof. Dr. Andreas Gourmelon (FHVR Gelsenkirchen) erste Ergebnisse einer Langzeitstudie zu Integritätstests im öffentlichen Dienst vor. Als Abschluss des offiziellen Programms stellte Dr. Peter Glinder (Antikorruptionsbeauftragter LHS Stuttgart) die Anforderungen an den Antikorruptionsbeauftragten und die Herausforderung einer mögliche Profilbildung da. Den krönenden Abschluss der Fortbildung „Praxis der Korruptionsbekämpfung“ bildete Professor Dr. Hartmut Schweitzers Abendvortrag über Korruption in China.

Wir freuen uns Sie auch das nächste Jahr mit neuen Veranstaltungen, Vorträgen und Workshops begrüßen zu dürfen.

Logo Bayerische Akademie für Verwaltungsmanagement

Praxistagung: Korruptionsprävention

Am 12. und 13. Februar findet in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Verwaltungsakademie eine Praxistagung zum Thema “Korruptionsprävention in der öffentlichen Verwaltung” statt. Die Veranstaltung gliedert sich in zwei Teile. Am 12. Februar findet ein Praxisforum mit namhaften Referenten und am 13. Februar ein Seminar /Workshop zur konkreten Anwendung von Risiko- bzw. Schwachstellenanalysen statt.  Die beiden Teile können einzeln oder gemeinsam gebucht werden. Veranstaltungsort ist Augsburg. Nähere Informationen zur Tagung finden sie hier.

Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Bildungswerk e.V. – Berlin vereinbart

Das Institut wird im Rahmen des BMBF Projekts RiKo mit dem Kommunalen Bildungswerk e.V. – Berlin zusammenarbeiten. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Kommunikation zwischen den Kommunen und den Projektpartnern zu verbessern sowie dank der Expertise des Kommunalen Bildungswerk e.V. – Berlin die Aufgaben des Projektes effizienter zu erfüllen.